Freiwillige Feuerwehr Aichwald Freiwillige Feuerwehr Aichwald
.:Willkommen bei der Freiwilligen Feuerwehr Aichwald!:.
 Home  | Aktuelles  | Fahrzeuge  | Gästebuch  | Einsätze  | Veranstaltungen  | 
Mail Webmaster   » Login 
Es sind 5 Besucher online!

 

Aktuelle News
--------------------------
Einsatz Nr. 04
Hilfeleistung 2
Kind in Stuhl eingeklemmt
--------------------------
Einsatz Nr. 05
Brand 3
ausgelöster Heimrauchmelder
--------------------------
Einsatz Nr. 06
Hilfeleistung 1
Wasserohrbruch
--------------------------
Einsatz Nr. 07
Brand 3
Schmorbrand Sicherungskasten
--------------------------
Einsatz Nr. 08
Brand 2
Wiesenfläche und Hecke brennen Eintrag vom: 28.02.2017

 

 

Kreisfeuerwehrverband Kreisjugendfeuerwehr Esslingen Deutscher Feuerwehrverband Ranking-Hits

4 neue Atemschutzgeräte für die Abteilung Schanbach
Eingetragen am Sonntag, 22.01.2006 von der Gesamtwehr | Verfasser: Thomas Keuerleber | Aufruf: 444

Das neue Jahr begann mit der Inbetriebnahme vier neuer Atemschutzgeräte der Firma Auer. Nachdem die Abteilungen Aichschieß und Aichelberg Ende der Neunziger bereits mit neuen Geräten ausgestattet wurden, war nun Schanbach an der Reihe. Diese vier Geräte ersetzen 4 inzwischen 24 Jahre alten Atemschutzgeräte. Die neuen Geräte wurden auf dem in der Regel als erstes ausrückendes Löschgruppenfahrzeug LF 16 – 12 verstaut.Die Beschaffung wurde nötig, da alle Atemschutzgeräte im 6-jährigen Rhythmus zu einer großen Untersuchung gebracht werden müssen, ähnlich dem „TÜV“ bei Fahrzeugen. Diese Untersuchung stand jetzt an. Mit dem Hintergrund, dass der Hersteller die Ersatzteilversorgung für die alten Geräte einstellen will und die Kosten für diesen „Tüv“ etwa halb so teuer sind wie neue Geräte, wurde beschlossen, die alten Geräte in den „Ruhestand“ zu schicken.Die neuen Geräte zeichnen sich durch eine solide Verarbeitung und geschickte Detaillösungen aus. So ist beispielsweise ein zusätzlicher Abgang für den Anschluss einer weiteren Atemschutzmaske vorhanden, die einer aus dem Brandrauch zu rettenden Person angelegt werden kann.Auch die Zusatzausrüstung, ein Rettungsmesser, Funkgerät und einer Tasche mit Kleinutensilien, kann nun besser angebracht werden.Der Tragekomfort erhöht sich ebenfalls deutlich. Bei einem Gewicht der Geräte von ca. 17 kg machen sich die gepolsterten Tragegurte stark bemerkbar. Da die Geräte im Brandeinsatz die „Lebensversicherung“ eines Feuerwehrmanns sind, ist diese Investition nicht nur sinnvoll sondern notwendig.


4 neue Atemschutzgeräte für die Abteilung Schanbach

Ladezeit: 0.017 Sek. | 30.03.2017 - 20:33 Uhr © Copyright 2003 - 2017 Freiwillige Feuerwehr Aichwald