Freiwillige Feuerwehr Aichwald Freiwillige Feuerwehr Aichwald
.:Willkommen bei der Freiwilligen Feuerwehr Aichwald!:.
 Home  | Aktuelles  | Fahrzeuge  | Gästebuch  | Einsätze  | Veranstaltungen  | 
Mail Webmaster   » Login 
Es ist 1 Besucher online!

 

Aktuelle News
--------------------------
Einsatz Nr. 05
Brand 3
ausgelöster Heimrauchmelder
--------------------------
Einsatz Nr. 06
Hilfeleistung 1
Wasserohrbruch
--------------------------
Einsatz Nr. 07
Brand 3
Schmorbrand Sicherungskasten
--------------------------
Einsatz Nr. 08
Brand 2
Wiesenfläche und Hecke brennen
--------------------------
Einsatz Nr. 09
Brand 2
Unklarer Feuerblitz in den Weinbergen Eintrag vom: 17.04.2017

 

 

Kreisfeuerwehrverband Kreisjugendfeuerwehr Esslingen Deutscher Feuerwehrverband Ranking-Hits

Wasser vom Atlantik ins Schwarze Meer – oder: Von der Fils in die Lauter!
Eingetragen am Montag, 15.06.2015 von der Jugendfeuerwehr | Verfasser: Klaus Geyer | Aufruf: 581

Die Jugendfeuerwehr Merklingen war auf diese Idee gekommen und lud ein. Gekommen waren 54 Jugendfeuerwehren aus Baden-Württemberg und Bayern. Es galt, eine der längsten Schlauchleitungen überhaupt aufzubauen – rund 30 Kilometer sollte sie lang sein, dabei gute 200 Höhenmeter überwinden und in Summe 97.000 Liter Wasser befördern. Dazu waren mehr als 500 Jugendliche mit ihren Betreuern auf 54 Positionen im Einsatz! Mit dabei eine Gruppe, bestehend aus sieben Mitgliedern der Aichwalder Jugendfeuerwehr, ihren fünf Betreuern und zwei Fahrzeugen.

Für die Aichwalder hieß es „früh aufstehen“! Um 6:15 Uhr startete die tatendurstige Truppe am Haus der Feuerwehr in Schanbach. Es war schon ordentlich, was außer Mannschaft, auch an Gerät bewegt wurde. Das Löschgruppenfahrzeug LF 8 der Einsatzabteilung Aichschieß mit Schlauchanhänger. Der Mannschaftstransportwagen mit Tandemanhänger, auf dem eine Tragkraftspritze und massig B-Schläuche verlastet waren.

In Merklingen angekommen, erhielten unsere Jungs und Mädels ihre Unterlagen – und ganz wichtig: Vesper und Getränke! Im Konvoi fuhr man mit Blaulicht (gehört bei Kolonnenfahrt dazu!) zur „Einsatzstelle“. Allein unsere Aichwalder stellten zwei Tragkraftspritzen auf und verlegten 900 Meter B-Leitung!

Nachdem die Schlauchleitung stand, wurde die Geduld der jungen Feuerwehrleute auf eine harte Probe gestellt. Viele Feuerwehrwehren hatten uraltes Schlauchmaterial mitgebracht („Die guten Schläuche braucht man zum Löschen“) und so blieb es nicht aus, dass zahlreiche Schläuche immer wieder ihren Dienst versagten. Doch irgendwann war es so weit: die Leitung stand und funktionierte!

Nach dem Aufbau, kommt das Aufräumen, das noch einmal Kräfte zehrt. So wunderte es nicht, dass sich unsere Jugendfeuerwehrleute (aber auch der eine oder andere Betreuer) erschöpft, aber glücklich auf den Heimweg nach Aichwald machten.

Jungs und Mädels, ihr seid eine klasse Truppe und es ist super, dass ihr bei unserer Feuerwehr seid!


Wasser vom Atlantik ins Schwarze Meer – oder: Von der Fils in die Lauter!

Ladezeit: 0.005 Sek. | 26.05.2017 - 11:14 Uhr © Copyright 2003 - 2017 Freiwillige Feuerwehr Aichwald