Freiwillige Feuerwehr Aichwald Freiwillige Feuerwehr Aichwald
.:Willkommen bei der Freiwilligen Feuerwehr Aichwald!:.
 Home  | Aktuelles  | Fahrzeuge  | Gästebuch  | Einsätze  | Veranstaltungen  | 
Mail Webmaster   » Login 
Es sind 2 Besucher online!

 

Aktuelle News
--------------------------
Einsatz Nr. 09
Brand 2
Unklarer Feuerblitz in den Weinbergen
-------------------------
Einsatz Nr. 10
Hilfeleistung 1
Wasser im Keller
--------------------------
Einsatz Nr. 11
Hilfeleistung 1
Wasser im Keller
--------------------------
Einsatz Nr. 12
Hilfeleistung 1
Eilige Türöffnung
-------------------------
Einsatz Nr. 13
Hilfeleistung 1
Türöffnung Eintrag vom: 13.06.2017

 

 

Kreisfeuerwehrverband Kreisjugendfeuerwehr Esslingen Deutscher Feuerwehrverband Ranking-Hits

Immer auf der Höhe bleiben!
Eingetragen am Freitag, 26.09.2014 von der Gesamtwehr | Verfasser: Klaus Geyer | Aufruf: 617

Bei den monatlichen Übungen der drei Einsatzabteilungen wird ständig daran gearbeitet, dass unsere Feuerwehrleute möglichst viel Routine und Fertigkeiten für ihre vielfältigen Aufgaben erhalten. Aber auch die Aichwalder Zug- und Gruppenführer müssen dafür sorgen, dass sie immer up-to-date bleiben. Mehrmals pro Jahr finden Veranstaltungen statt, in denen sich die Führungskräfte mit einschlägigen Themen beschäftigen oder externe Fachleute einladen.

Jetzt stand das Thema „Rettung von Personen aus Aufzügen“ auf der Tagesordnung. Zwei Fachleute der Firma Haushahn, Robert Frank und Klaus Reichert, informierten im Lehrsaal über verschiedene Aufzugtypen, deren Steuerung und die Sicherheitseinrichtungen.

Dann ging es in die Praxis. In der Schanbacher Albstraße beschäftigte man sich mit einem schon etwas älteren Aufzugtyp und dessen Technik. Selbstredend, dass man auch das Öffnen der Aufzugstür übte, nachdem der steckengebliebene Aufzug von Hand wieder auf die Höhe des Fußbodens gekurbelt wurde.

Ganz anders dagegen der moderne Aufzug im neuen Ärztehaus. Hier gibt es keinen Maschinenraum mehr, von dem Haus das Problem gelöst werden könnte. Der Antrieb befindet sich im Aufzugschacht und die Steuerung ist im Rahmen der obersten Tür verbaut. Hier läuft nichts mehr mit von Hand kurbeln. Ein Akku sorgt dafür, dass die ausgefeilte Elektronik bei Stromausfall weiterhin und funktioniert und der Aufzug Stück für Stück bis zur nächsten „Haltestelle“ abgelassen werden kann.

Wir bedanken uns bei Robert Frank und Klaus Reichert für diese kurzweilige und interessante Schulung!


Immer auf der Höhe bleiben!

Ladezeit: 0.01 Sek. | 27.07.2017 - 20:34 Uhr © Copyright 2003 - 2017 Freiwillige Feuerwehr Aichwald