Freiwillige Feuerwehr Aichwald Freiwillige Feuerwehr Aichwald
.:Willkommen bei der Freiwilligen Feuerwehr Aichwald!:.
 Home  | Aktuelles  | Fahrzeuge  | Gästebuch  | Einsätze  | Veranstaltungen  | 
Mail Webmaster   » Login 
Es sind 4 Besucher online!

 

Aktuelle News
--------------------------
Einsatz Nr. 05
Brand 3
ausgelöster Heimrauchmelder
--------------------------
Einsatz Nr. 06
Hilfeleistung 1
Wasserohrbruch
--------------------------
Einsatz Nr. 07
Brand 3
Schmorbrand Sicherungskasten
--------------------------
Einsatz Nr. 08
Brand 2
Wiesenfläche und Hecke brennen
--------------------------
Einsatz Nr. 09
Brand 2
Unklarer Feuerblitz in den Weinbergen Eintrag vom: 17.04.2017

 

 

Kreisfeuerwehrverband Kreisjugendfeuerwehr Esslingen Deutscher Feuerwehrverband Ranking-Hits

Fahrzeugeinweihung HLF20 am 13.10.2013
Eingetragen am Donnerstag, 17.10.2013 von der Gesamtwehr | Verfasser: Webmaster | Aufruf: 1337

Ein kleiner Bericht von der Fahrzeugeinweihung in der Esslinger Zeitung vom 15.10.2013.

Meine Hilfe kommt vom Herrn, der Himmel und Erde gemacht hat“, sang die Gemeinde beim ökumenischen Gottesdienst im vollen Schanbacher Feuerwehrhaus. Für diese Hilfe bedient sich der Herr oft seiner Jünger, auch der Floriansjünger. Diese brauchen Fahrzeuge und Material. So wie das neue Hilfeleistungslöschfahrzeug HLF 20, das nun eingeweiht wurde.

Von Peter Dietrich

Ist das neue Fahrzeug ein frühes Weihnachtsgeschenk? Nein, befand Bürgermeister Nicolas Fink. Bei einem Geschenk gebe es keine Erwartungen, mit dem neuen Fahrzeug gehe aber viel Verantwortung einher. „Die Gemeinde hat das Fahrzeug für alle Bürger gekauft, es wird nur von der Feuerwehr benutzt.“ 450 000 Euro hatte der Gemeinderat einstimmig in den Etat eingestellt. Nun wird die Gesamtinvestition, inklusive Nebenkosten, unter 400 000 Euro bleiben. Der Grundsatzbeschluss der Gemeinde, die Feuerwehrfahrzeuge alle 30 Jahre zu erneuern, gelte unabhängig von der jeweiligen Haushaltslage, sagte Fink.
Beim ersten Mal blieb er beim Begriff „Hilfeleistungslöschfahrzeug“ hängen, um es danach zur Übung umso öfter auszusprechen. „Ich habe ihnen etwas mitgebracht, das steht vor der Tür“, sagte er zum Kommandanten Klaus Geyer und überreichte diesem den großen Schlüssel, den der Bauhof extra angefertigt hatte. Als Vertreter von Mercedes-Benz sprach Hansjörg Russ von der Firma Russ Jesinger. Mit dem Atego habe die Feuerwehr ein sehr modernes, in Wörth am Rhein gefertigtes Fahrgestell erhalten. Für den Aufbau sorgte die Firma Rosenbauer. „In unseren Köpfen ist das Fahrzeug schon vor eineinhalb Jahren entstanden“, sagte Geyer. Dem Beschaffungsausschuss gehörten Feuerwehrleute aus drei Abteilungen an. Intensiv wurde diskutiert, was gebraucht wird.

Das ist eine ganze Menge, es spiegelt den Wandel in den Aufgaben der Feuerwehr wider. Das durchweg mit LED beleuchtete Fahrzeug hat nicht nur 2400 Liter Wasser und eine Pumpe an Bord, sondern Spreizer und Schere, Schleifkorbtrage und Rettungssäge, elektrisches Lüftungsgerät und Stromerzeuger. Ein Wassersauger ist ebenso dabei wie erstmals in Aichwald eine Wärmebildkamera. „Der Umgang mit dem Hohlstrahlrohr verlangt Übung“, sagte Geyer. Beim modernen Spritzen lässt sich der Strahl ähnlich wie bei einem Duschkopf regeln. Noch vieles andere haben die Feuerwehrleute in den vergangenen Wochen geübt. „Wir sind jetzt fit mit dem Fahrzeug“, ist Geyer überzeugt. Er hatte einen 31 Jahre alten Zeitungsartikel ausgegraben, von ihm selbst im Auftrag der EZ geschrieben. Damals hatte die Aichwalder Feuerwehr ihr jetzt ersetztes Tanklöschfahrzeug „TLF 16/25 schwer“ bekommen. Es kostete 260 000 Mark. Am Tag seiner Zulassung musste es sofort in den Einsatz.

Beim Gottesdienst spielte der Musikverein Aichschieß. Der Begriff „Einweihung“ galt beim neuen HLF 20 im wörtlichen Sinn, Pfarrer Thomas Amman hatte dafür geweihtes Wasser mitgebracht. Sein evangelischer Kollege Jochen Keltsch nannte die Mitarbeit in der Feuerwehr „einen zutiefst christlichen Dienst der Nächstenliebe“. Er dankte nicht nur den Aktiven, die sich von der Arbeit weg, aus dem Schlaf oder dem Einkaufsbummel herausholen lassen. Er dankte „den Angehörigen, die manches mittragen müssen“. Bei schlimmen Dingen, die Feuerwehrleute erleben müssten, stelle sich die Frage nach Gott: „Auch Helfer brauchen Hilfe.“ In den Fürbitten beteten Feuerwehrleute um Bewahrung vor menschlichem Versagen, Selbstüberschätzung und defekten Geräten. Den Segen sprachen beide Pfarrer.


Fahrzeugeinweihung HLF20 am 13.10.2013

Ladezeit: 0.008 Sek. | 29.04.2017 - 03:42 Uhr © Copyright 2003 - 2017 Freiwillige Feuerwehr Aichwald