Freiwillige Feuerwehr Aichwald Freiwillige Feuerwehr Aichwald
.:Willkommen bei der Freiwilligen Feuerwehr Aichwald!:.
 Home  | Aktuelles  | Fahrzeuge  | Gästebuch  | Einsätze  | Veranstaltungen  | 
Mail Webmaster   » Login 
Es ist 1 Besucher online!

 

Aktuelle News
--------------------------
Nr. 01
Brand 4
Wohnungsbrand - Person vermisst
--------------------------
Nr. 02
Hilfeleistung 1
Windbruch durch Sturmtief "Egon"
--------------------------
Nr. 03
Hilfeleistung 1
Ölspur durch mehrere Straßen in Aichschieß
-------------------------- Eintrag vom: 15.01.2017

 

 

Kreisfeuerwehrverband Kreisjugendfeuerwehr Esslingen Deutscher Feuerwehrverband Ranking-Hits

Neue Flammschutzkleidung für Aichwalder Feuerwehrleute
Eingetragen am Samstag, 16.07.2005 von der Gesamtwehr | Verfasser: Thomas Keuerleber | Aufruf: 433

Am vergangenen Montag konnten alle Atemschutzgeräteträger der Freiwilligen Feuerwehr Aichwald mit flammfesten Handschuhen sowie Flammschutzhosen nach den derzeit geforderten EU-Richtlinien ausgestattet werden. Dies stellt einen enormen Sicherheitsgewinn für die Einsatzkräfte dar. Gegenüber den bisher verwendeten Lederhandschuhen, die bei großer Hitze durch direkte Flammeinwirkung schrumpfen und somit nicht ausreichend vor Brandverletzungen schützen, zeichnen sich die neuen Handschuhe aus schwer entflammbaren Nomexgewebe neben der Formstabilität unter anderem durch eine integrierte Dampfsperre aus. Auch im Bereich der Beine konnte die Sicherheit stark verbessert werden. Die bisherigen Feuerwehreinsatzhosen bestanden aus einlagiger Baumwolle und boten somit keinen wirksamen Schutz gegen Verbrennungen durch Wasserdampf bzw. direkter Flammeinwirkung. All diese Funktionen bietet die neue, aus dreilagigem Nomex bestehende Hose, die. Zudem ist die Hose mit großflächigen Reflexstreifen ausgestattet, die bei nächtlichen Einsätzen die Sichtbarkeit der Wehrmänner merklich erhöht.Bei Unfällen im Verlauf von Brandeinsätzen im gesamten Bundesgebiet zeigte sich in den letzten Jahren, dass eine solche Hose überlebenswichtig sein kann. In Bruchsal und Reutlingen wurden Feuerwehrleute bei sogenannten „Flash Overn“ (plötzliche Rauchgasdurchzündung) und „Back Drafts“ (Rauchgasexplosion) im Verlauf der Brandbekämpfung schwer verletzt. Nur aufgrund einer Flammschutzhose konnten sie überhaupt überleben.Sowohl Handschuhe als auch Hosen unterliegen strengen Zulassungskriterien der EN Norm. Vor der Zulassung werden sie an einem „Thermo Mann“ mit offenem Feuer bis Temperaturen über 1000°C erhitzt. Mittels Temperatursensoren am Dummy wird die Oberflächentemperatur der „Haut“ gemessen. Eine Zulassung wird nur erteilt, wenn die Temperaturen in Bereichen liegen, die Rückschlüsse auf höchstens zweitgradige Verbrennungen bei einem echten Feuerwehrmann zu lassen.Ihre Feuerwehr hat in den letzten beiden Jahren den ihr zugeteilten Haushalt auf das absolut Notwendige beschränkt. Es wurde auf manches Nützliches verzichtet und ausschließlich unbedingt erforderliche Geräte beschafft. Nur aufgrund dieser Sparsamkeit standen nun die Mittel für die Beschaffung bereit.Unser Dank gilt der Gemeindeverwaltung und dem Gemeinderat. An erster Stelle muss man den Bürgermeister Herr Hohler erwähnen, der seine Zusage, uns im Punkto persönlicher Schutzausrüstung und dringender Beschaffungen immer zu unterstützen, eingehalten hat.Wenn man bedenkt, dass alle Feuerwehrangehörige ihrer Aichwalder Feuerwehr absolut ehrenamtlich 365 Tage und Nächte bereitstehen, um für sie durch`s Feuer zu gehen, ist diese Investition zur Sicherheit dieser Menschen angemessen. Unsere Freizeit für ihre Sicherheit.


Neue Flammschutzkleidung für Aichwalder Feuerwehrleute

Ladezeit: 0.018 Sek. | 16.01.2017 - 20:17 Uhr © Copyright 2003 - 2017 Freiwillige Feuerwehr Aichwald